Zwei Clans mit einer Vergangenheit voller Blut und Tod. Können sie den Frieden wahren?

Austausch | 
 Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Sternenbote
avatar

Pfotenspuren :
143

BeitragThema: » Krankheiten && Verletzungen   Mo Aug 31, 2015 1:38 am

» Krankheiten && Verletzungen

Für Heiler && Heilerschüler

x Anmerkung: Diese Liste ist nicht komplett und auch die Heilmittel bei den einzelnen Krankheiten und Verletzungen sind unvollständig. Die Übersicht beinhaltet lediglich jeweils die am häufigsten verwendeten Kräuter, viele Verletzungen udn Krankheiten können noch anderweitig geheilt werden.

» KRANKHEITEN «

x Husten
Beschreibung: Nicht immer handelt es sich bei Husten direkt um den gefürchteten weißen oder grünen Husten. Um zu verhinder, dass er sich in solchen entwickelt, wird leichter Husten meist sofort mit Huflattich und Rainfarn behandelt, für die trockene Kehle bekommen Katzen Honig.
Heilmittel: Huflattich, Rainfarn, Honig

x Weißer Husten
Beschreibung: Weißer Husten ist das Warrior Cats-Äquivalent zu unserem normalen Husten, der gewöhnlich leicht zu heilen ist. Er wird mit Katzenminze und auch mit Gänsefingerkraut geheilt. Der Weiße Husten kann sich jedoch ohne Behandlung schnell in den tödlichen Grünen Husten verwandeln.
Heilmittel: Katzenminze, Gänsefingerkraut;; Katze muss sich schonen

x Grüner Husten
Beschreibung: Grüner Husten ist eine der häufigsten und gefährlichsten Krankheiten. Es handelt sich hierbei um eine sehr schwere Lungenentzündung, die oft vor allem für Junge, junge Schüler, Königinnen aber auch Älteste, tödlich endet. Das wirksamste Heilmittel gegen diese Krankheit ist Katzenminze, die meist nru bei der alten Fischerhütte wächst, aber auch Frauenminze hilft. Die Blattleere bringt immer Grünen Husten. Sein Vorbote ist der Weiße Husten.
Heilmittel: Katzenminze;; Frauenminze;; Katze muss möglichst isoliert bleiben [Zum Beispiel im Heilerbau], damit die Krankheit sich nicht ausbreitet;; Katze muss sich schonen

x Schwarzer Husten
Siehe grüner Husten;; Ehemaliger Name von grünem Husten, wurde später geändert.

x Die namenlose Krankheit
Beschreibung: Die namenlose Krankheit ist neben Grünem Husten und dem schwarzen Husten eine der verheerensten Krankheiten. Sie wird durch Ratten übertragen, weshalb sie meistens auftaucht, wenn eine Katze von einer Ratte gebissen worden ist. Sie galt als unheilbar, jedoch wurde eine Kräutermischung gefunden, die hilft. Anders als bei Grünem Husten kann diese Krankheit sogar noch kerngesunde Krieger töten.
Heilmittel: Eine unbekannte Kräutermischung;; Viel Ruhe und genügend Beute

x Bauchschmerzen
Beschreibung: Eine eher harmlose Krankheit, die meist bei Ältesten auftritt. Kann von Krähenfraß, zu viel Frischbeute, vergifteter Beute oder Zweibeinerfutter herrühren. Wachholderbeeren, Bachminze und Schafgarbe - damit sich die Katze übergibt und somit das Gift ausscheidet - sind gute Heilmittel dagegen.
Heimittel: Man versucht, dass die Katze sich übergibt, da die Bauchschmerzen meist von etwas falschem zu essen herrühren. Dies erreicht man mit Wachholderbeeren, Bachminze oder Schafgarbe.

x Fieber
Beschreibung: Fieber kann verschiedene Gründe haben, meistens sind es Infektionskrankheiten. Auch wie schlimm es ist ist unterschiedlich. Gegen Fieber hilft viel Ruhe, Lavendel, Mutterkraut und Frauenminze.
Heilmittel: Viel Ruhe;; Frauenminze, Mutterkraut && Lavendel

x Schmerzende Gelenke
Beschreibung: Diese Krankheit tritt meist bei Ältesten auf, weil Schüler ihr Nestmaterial nicht sorgfältig ausgewechselt haben, oder vom vielen Herumliegen. Gänseblümchen werden für schmerzende Gelenke verwendet.
Heilmittel: Gänseblümchenpaste;; Wenn Älteste sich regelmäßig bewegen können sie so die Chance verringern, überhaupt erst schmerzende Gelenke zu bekommen

x Morgenkrankheit
Beschreibung: Die Morgenkrankheit bekommen trächtige Kätzinnen oft; Ihnen wird morgens schlecht und sie müssen sich übergeben. Sie ist schwerer zu behandeln, als andere Krankheiten, weil trächtige Katzen nicht alle Kräuter bekommen dürfen. Mit Himbeerblättern oder Brombeerblättern kann man die Krankheit jedoch ganz gut bekämpfen.
Heilmittel: Himbeerblätter, Brombeerblätter

» VERLETZUNGEN «

x Augenverletzungen
Beschreibung: Verletzungen oder Entzündungen der Augen können für Katzen schwerwiegende Folgen haben und sogar den Verlust des Augenlichts bedeuten. Diese Verletzungen werden oft mit Schöllkraut behandelt.
Heilmittel: Schöllkraut

x Bisswunden
Beschreibung: Bisswunden sind recht häufige Kampfverletzungen und daher fast schon alltäglich, da es immer wieder mal zu kleinen Kämpfen kommt. Diese werden mit Spinnenweben, Ampfer, Ginster, Schwarzwurzeln und Goldrute behandelt. Bei infizierten Wunden wird Schachtelhalm und getrocknete Eichenblätter verwendet.
Heilmittel: Ampfer, Ginster, Schwarzwurzeln und Goldrute damit sie schneller heilen;; Schachtelhalm und getrocknete Eichenblätter um Entzündungen zu heilen;; Spinnenweben werden als Verband eingesetzt

x Rattenbisse
Beschreibung: Wie der Name schon sagt, entstehen Rattenbisse durch Ratten. Solche Wunden können sich sehr schnell entzünden und können zu den schlimmsten Erkrankungen führen, da Ratten oft gefährliche Erreger wie zum Beispiel den der namenlosen Krankheit in sich tragen. Da diese dann bis zum Tod führen können, ist es wichtig, das Rattenbisse besonders schnell behandelt werden. Dagegen helfen Ringelblumen, wenn diese nicht stark genug sind, helfen die Wurzel der Großen Klette. Auch hilft, wenn man sich in einem Beet wildem Knoblauch wälzt.
Heilmittel: Wurzel der großen Klette;; Zur Not helfen auch Ringelblumen, jedoch nicht so gut;; Auch wilder Knoblauch kann helfen;; Sonst wird die Wunde wie eine normale Wunde behandelt

x Tiefe Fleischwunden
Beschreibung: Diese Verletzungen entstehen ausschließlich im Kampf mit anderen Katzen/Tieren. Je nach Stelle können sie mittelschlimm bis tödlich sein.
Heilmittel: Sie werden ebenso wie Bisswunden behandelt;; Da tiefe Wunden großen Blutverlust erzeugen ist es wichtig, die Wunde schnell mit Spinnenweben zu verbinden

x Kratzer
Beschreibung: Kratzer sind wohl das, was Heiler am häufigsten verarzten müssen. Es gibt viele Mögliche Ursachen, von Kämpfen bis hin dazu, dass eine Katze einfach gestolpert ist. Man behandelt sie wie wunden, wobei bei kleineren Kratzern oft auch nichts gemacht wird.
Heilmittel: Ebenso wie Bisswunden;; Bei kleineren auch mal gar nicht, da sie nicht sehr gefährlich sind

x Dornen
Beschreibung: Wenn Katzen in Dornen treten können diese sich tief in die Pfote graben, was sehr schmerzhaft sein kann. Doch sie sind meist recht einfach zu entfernen, auch wenn man vorsichtig sein kann, um die Wunde nicht zu vergrößern. Ist der Dornen erst einmal entfernt, ist die Wunde wie jede andere Verletzung auch zu behandeln.
Heilmittel: Dorn vorsichtig entfernen;; Wie normale Wunde behandeln,;; Pfote schonen

x Knochenbrüche
Beschreibung: Knochenbrüche können bei Katzen auftreten, wenn sie von einer hohen Stelle herunterfallen und falsch aufkommen. Sie sind äußerst gefährlich, da manchmal bleibende Schäden zurückbleiben, die, je nach schwere des Bruches, einen Krieger sogar in den Ältestenbau zwingen können. Mohnsamen betäuben die Schmerzen, der Bruch ist zunächst üblich mit Binsen und Spinnweben zu verbinden und zu schienen. Leichte Bewegung und tägliche Dehnübungen helfen, das Heilen zu beschleunigen. Außerdem kann man es mit Ginster heilen.
Heilmittel: Mohnsamen zum betäuben;; Mit Binsen und Spinnenweben schienen;; Dehnübungen und leichte Bewegung helfen, dass es schneller heilt, ebenso Ginster

x Zerrungen
Beschreibung: Zerrungen sind häufige Trainingsverletzungen, wenn ein Muskel überlastet wird. Sie können sehr schmerzhaft sein, auch wenn keine Verletzung sichtbar ist. Sie werden mit Holunderblättern behandelt.
Heilmittel: Holunderblätter;; Betroffene Stelle schonen

x Verstauchungen
Beschreibung: Auch Verstauchungen sind häufige Trainingsverletzungen, die zwar nicht sichtbar sind, jedoch sehr schmerzhaft sein können. Sie kommen meist an Pfoten vor und erschweren je nach schwere das Auftreten; Schnell laufen, klettern oder springen wird so gut wie unmöglich. Verstauchungen lassen sich am besten mit Brennesselblättern behandeln, die betroffene Stelle sollte aber auch geschont werden, bis es besser ist.
Heilmittel: Brennesselblätter;; Betroffene Stellen schonen

x Aufgekratzte/wunde Ballen
Beschreibung: Wenn Katzen längere Zeit über harten Untergrund laufen müssen, kann es passieren, dass die Fußballen wund werden. Auch durch schnelles Rennen über schlechten Untergrund kann dies kommen. Damit dies gut abheilt müssen die betroffenen Katzen ihre Ballen schonen und möglichst wenig laufen, damit sich die Wunden nicht verschlimmern, Ampfer, Bilsenkraut und Huflattich beschleunigen die Heilung.
Heilmittel: Ampfer, Bilsenkraut, Huflattich;; Die Ballen schonen

x Geschwollene Ballen
Beschreibung: Wie die wunden Ballen passiert auch dies, wenn eine Katze zu lange ohne Pause läuft. Die Ballen werden zu sehr beansprucht und schwellen an, was zu schmerzen beim Auftreten führt. Am besten behandelt man diese mit Bachminze.
Heilmittel: Bachminze;; Ruhe

x Schwellungen allgemein
Beschreibung: Entzündete Wunden können oft anschwellen. Neben der Entzündung und der Wunde an sich behandeln Heiler dann auch diese Schwellung, damit sie schneller zurückgeht. Dafür eignen sich Bachminze und Brennesel.
Heilmittel: Bachminze, Brenessel;; Entsprechenden Körperteile schonen

x Schlangenbisse
Beschreibung: Anders als andere Tierbisse sind Schlangenbisse oft auch giftig, bei manchen führt dieses Gift auch zu Tod, weshalb man Schlangenbisse schnell behandeln muss. Dies wird meist mit Schlangenkraut oder Wanzenkraut getan. Danach wird die Wunde wie jede andere Wunde auch behandelt.
Heilmittel: Schlangenkraut, Wanzenkraut;; Danach wie andere Wunden auch behandeln

» SONSTIGES «

x Schüttelfrost
Beschreibung: Schüttelfrost ist manchmal ein Nebensymptom einer Krankheit, wobei die Muskulatur unwillkürlich zu zittern beginnt, was von einem Kältegefühl begleitet wird. Man behandelt es am besten mit Mutterkraut.
Heilmittel: Mutterkraut

x Schock
Beschreibung: Oft brauchen Katzen eigentlich Ruhe, können aber keine finden. Sie haben etwas schreckliches gesehen und können sich nun nicht mehr beruhigen, sind hysterisch oder einfach nur unruhig und leiden an Schlafstörungen. Man behandelt dies am besten mit Baldrian, Kamille oder Thymian.
Heilmittel: Am besten hilft Baldrian, doch auch Thymian und Kamille erfüllen diesen Zweck.

x Schwäche
Beschreibung: Viele Krankheiten sind auch mit Schwäche verbunden. Die Katzen sind müde, haben keine Kraft mehr und können daher auch keine Kraft aufbringen, die Krankheit selbst mit dem Immunsystem zu bekämpfen. Allerdings bekommen auch Katzen, die längere Reisen vor sich haben, kraftspendende Kräuter, wie zum Beispiel Greiskrautblätter oder Harz vom Drachenbaum.
Heilmittel: Harz vom Drachenbaum, Greiskrautblätter;; Ruhe

x Milchmangel
Beschreibung: Bei säugenden Königinnen kommt es selten vor, dass sie nicht genug Milch für ihre Jungen haben, besonders, wenn sie noch andere Jungen aufnehmen und mitversorgen wollen, aber auch, wenn die Königinnen aufgrund von Beutemangel unterernährt sind. Sollte dieser Fall eintreten, muss sofort gehandelt werden, da das Leben der Jungen in Gefahr ist. Dies lässt sich am besten mit Borretsch behandeln.
Heilmittel: Borretsch

x Wespen/Bienenstiche
Beschreibung: Die kleinen schwarzgelben Tiere sehen auf dem ersten Blick vielleicht ganz harmlos aus, ihre Stiche können jedoch sehr gefährlich sein, besonders an empfindlichen Stellen. Außerdem können sie starke Schwellungen hervorrufen, die von Katze zu Katze unterschiedlich stark ausgeprägt sind. Man kann sie am besten mit Brombeerblättern und Löwenzahn behandeln.
Heilmittel: Brombeerblätter, Löwenzahn

x Zecken
Beschreibung: Zecken gibt es im Wald und auf der Wiese scheinbar unendlich viele, weshalb sie auch für die Katzen ein Problem darstellen. Sie könne Krankheiten übertragen, weshalb sie möglichst schnell entfernt werden müssen. Diese unangenehme Aufgabe fällt oft Schülern zu, die wegen irgendetwas bestraft werden sollen, da es eine sehr unangenehme Aufgabe ist. Zecken lassen sich nämlich nur mit Mäusegalle entfernen, welche einen ekligen Geruch an den Pfoten zurücklässt. Die Pfoten müssen sofort danach gewaschen werden.
Heilmittel: Mäusegalle

x Zahnschmerzen
Beschreibung: Zahnschmerzen können verschiedene Gründe haben und werden auch dementsprechend verschieden behandelt. Sollte es an einem Loch im Zahn oder einen anderweitig verletzten Zahn liegen, wird dieser gezogen. Allgemein bekommen Katzen mit Zahnschmerzen Erlenrinde zu kauen, aber je nach Grund auch zusätzlich noch andere entzündungshemmende oder abschwellende Kräuter.
Heilmittel: Gegebenenfalls Zahn ziehen;; Erlenenrinde kauen;; Eventuell noch entzündungshemmende Kräuter/Kräuter, die Schwellungen abklingen lassen

x Kopfschmerzen
Beschreibung: Kopfschmerzen können viele Ursachen haben, von Wassermangel bis hin zu Übermüdung. Sie werden meist mit Mutterkraut behandelt.
Heilmittel: Mutterkraut

x Schlafstörungen
Beschreibung: Katzen, die viel Stress haben, können Probleme mit dem Einschlafen bekommen oder an Albträumen leiden. Dies kann sich auf Dauer auch Tagsüber bemerkbar machen; Die Katze ist übermüdet und unaufmerksam, kann sich immer schlechter konzentrieren. Deshalb sollte so etwas frühzeitig behandelt werden, was am besten mit Greiskraut, Mohnsamen oder Kerbelwurzeln geht.
Heilmittel: Greiskraut, Mohnsamen, Kerbelwurzeln

x Krämpfe
Beschreibung: Krämpfe entstehen, wenn Muskeln ohne Unterbrechung angespannt sind. Dies kann von der Katze oft nicht kontrolliert werden. Man kann Krämpfe mit Sonnenhut behandeln, auch sollte die Katze sich ausruhen.
Heilmittel: Sonnenhut;; Ruhe


x Quelle: Warrior Cats Wiki [Wurde kopiert, jedoch noch stark ergänzt]
Nach oben Nach unten
http://lightandshadow.freiforum.com
 
» Krankheiten && Verletzungen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Die Krankheiten einer Wildkatze
» Heilkräuter + Krankheiten
» Klausuren, Krankheiten ... das Übliche halt.
» Zusätzlicher Guide für Heilerkatzen
» Krankheiten

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Cats of Light and Shadow ::  :: x Warrior Cats Grundwissen x-